NACHRICHTEN

Bericht: Erstmals Kirchenoberhaupt zu Besuch in Saudi-Arabien

Der libanesische Patriarch Bechara Rai hat einen offiziellen Besuch in Saudi-Arabien angekündigt. Das Oberhaupt der mit Rom verbundenen maronitischen Kirche reise auf Einladung von König Salman und Kronprinz Mohammed bin Salman in das streng islamische Königreich, meldete der vatikanische Pressedienst Asianews (Freitag). Es sei das erste Mal seit den Zeiten des Propheten Mohammed, dass ein Christenoberhaupt im Stammland des Islam empfangen werde, hieß es.

Rai, der auch Kardinal der römischen Kirche ist, sagte laut Asianews im libanesischen Fernsehen, es handle sich um eine eintägige Visite. Die Gastgeber hätten „keine besonderen Bedingungen“ gestellt. Rai erinnerte weiter daran, er habe bereits 2013 eine Einladung nach Riad von dem damaligen König Abdullah (1924-2015) erhalten; die Reise habe jedoch „aus verschiedenen Gründen“ nie stattgefunden.

Das saudische Königshaus brachte in jüngerer Zeit eine Reihe von Reformen auf den Weg, die auf eine vorsichtige Öffnung gegenüber der westlichen Moderne hindeuten. Dazu gehören die Möglichkeit für Frauen, Sportveranstaltungen zu besuchen oder Auto zu fahren, aber auch eine gewisse Ablösung von fundamentalistischen Sichtweisen des Islam.

Der maronitische Patriarch wie auch der Libanon verstehen sich als Brücke zwischen der arabischen Welt und dem Westen. Laut Asianews wird erwartet, dass Rai während seines Kurzbesuchs unter anderem den Nahostkonflikt und den Status Jerusalems anspricht.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

Service

Info-Links