NACHRICHTEN

"Hamburg zeigt Haltung" will friedlichen Protest zum G20-Gipfel

Unter dem Motto "Hamburg zeigt Haltung" ruft ein Bündnis aus Kultur, Sport, Politik, Kirchen und sozialen Initiativen am Rande des G20-Gipfels zu einer friedlichen Kundgebung für demokratische Werte auf. Es brauche ein deutliches Zeichen, dass Menschen weltweit sich für Demokratie sowie eine tolerante und vielfältige Gesellschaft engagieren, teilten die Organisatoren am Dienstag in Hamburg mit. Die Kundgebung am 8. Juli zum Gipfel solle ein Zeichen für ein respektvolles Miteinander und für Zivilcourage sein.

Zu den Unterstützern von "Hamburg zeigt Haltung" gehören laut Angaben Hamburgs Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit, der frühere Erste Bürgermeister Ole von Beust (CDU), der Vorsitzende der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Andreas Dressel, die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs, Hamburgs Erzbischof Stefan Heße, die Schauspielerinnen Nina Petri und Marion Kracht, Sankt-Pauli-Trainer Ewald Lienen und der Direktor der Akademie der Weltreligionen, Wolfram Weiße.
Geplant ist nach den Angaben eine Kundgebung am 8. Juli mit anschließendem Fest auf dem Hamburger Fischmarkt. Die Veranstaltung beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Hauptkirche Sankt Katharinen. Von dort aus ist ein Demonstrationszug zum Fischmarkt vorgesehen, wo ab 14.00 Uhr gefeiert werden soll.
"Wir stehen für Menschenrechte und Menschlichkeit, für eine Politik des Gemeinsinns und des friedlichen Miteinanders", heißt es in einem Aufruf von "Hamburg zeigt Haltung". "Wir zeigen Flagge für Frauenrechte und Gleichberechtigung, für Vielfalt und Toleranz, für Respekt, eine offene Gesellschaft und die Freiheit der Presse."
Die Staatschefs der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer treffen sich am 7. und 8. Juli zum G20-Gipfel in Hamburg. Schwerpunktthemen der derzeitigen deutschen Präsidentschaft sind ein aufkommender Protektionismus, die Entwicklung Afrikas und die Gesundheitspolitik. Zur Konferenz werden zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen in der Hansestadt getroffen. Mehrere Organisationen und Verbände haben bereits Proteste angekündigt. Neben den Staatschefs sollen fast 20.000 Delegierte am Gipfel teilnehmen.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

> Ausgabe 9/2017: Ottmaringer Erklärung der Fokolar-Bewegung
> Ausgabe 6/2017: Wort der deutschen Bischöfe – Einladung zu einer erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia
> Ausgabe 3/2017: Botschaft von Papst Franziskus zum 103. Welttag des Migranten und Flüchtlings
> Ausgabe 51/52: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages am 1. Januar 2017
> Ausgabe 49/2016: Ökumene ist Rückkehr zum Auftrag. Eine Zeitansage zur Einheit der Christen von Bischofsvikar Prälat Bertram Meier.
> Ausgabe 47/2016: Apostolisches Schreiben von Papst Franziskus „Misericordia et misera“ zum Abschluss des außerordentlichen heiligen Jahres der Barmherzigkeit
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsames ökumenisches Gebet in der lutherischen Kathedrale von Lund: Homilie des Heiligen Vaters
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsame Erklärung anlässlich des gemeinsamen katholisch-lutherischen Reformationsgedenkens; Lund, 31. Oktober 2016
> Ausgabe 41/2016: Interview mit Generalvikar Harald Heinrich über die Pastoralvisitation im Dekanat Benediktbeuern und zur Pastoralen Raumplanung
> Ausgabe 42/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum Weltmissionssonntag am 23. Oktober 2016
> Ausgabe 36/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum 50. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel am 11. September 2016
> Ausgabe 34/2016: Diözesanrichter Alessandro Perego erläutert das interne Vorgehen bei Missbrauchsfällen
> Ausgabe 33/2016: Interview mit Psychotherapeutin Helga Kramer-Niederhauser zum Thema Missbrauch und sexualisierte Gewalt
> Ausgabe 32/2016: Interview mit Brigitte Ketterle-Faber, Missbrauchs-Beauftragte der Diözese Augsburg
> Ausgabe 5/2015: Botschaft von Papst Franziskus zur Fastenzeit 2016
> Ausgabe 4/2016: Interview mit Dogmatik-Professorin Gerda Riedl über den Jubiläumsablass im Heiligen Jahr
> Ausgabe 53/2016: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages - 1. Januar 2016

Service

Info-Links