NACHRICHTEN

Papst nennt Ägypten-Reise "Zeichen des Friedens" für die Region

Papst Franziskus hat nach seinem Kairo-Besuch der ägyptischen Regierung sowie muslimischen und christlichen Religionsführern für ihren "herzlichen" Empfang gedankt. Aufgrund ihres Einsatzes sei sein Besuch zu einem "Zeichen des Friedens für Ägypten und für die gesamte Region" geworden, sagte Franziskus bei seiner wöchentlichen Generalaudienz am Mittwoch auf dem Petersplatz. Vergangenen Freitag und Samstag hatte er auf Einladung von Präsident Abdel Fattah al-Sisi, des Großimams der Al-Azhar-Universität Ahmed al-Tayyeb sowie des koptischen Patriarchen Tawadros II. und der katholischen Bischöfe Kairo besucht.

Den Frieden baue man durch Bildung und die Erziehung zu einem Humanismus auf, der nach den Worten von Großimam al-Tayyeb auch eine religiöse Dimension als integralen Bestandteil enthalten müsse, sagte der Papst. In seinem Austausch mit al-Sisi sei die "Vision der gesunden Laizität" deutlich geworden, nach der alle Bürger ohne Rücksicht auf Herkunft, Kultur oder Religion zusammenarbeiteten.
Ägypten habe mit seinen historischen und religiösen Erbe sowie aufgrund seiner Rolle im Nahen Osten eine besondere Aufgabe, zu einem stabilen und dauerhaften Frieden beizutragen. Dieser habe sich "nicht auf das Recht der Stärke, sondern auf die Stärke des Rechts" zu stützen, so der Papst.
Franziskus sagte zudem, er und der koptische Patriarch hätten bei ihrem Treffen die Verpflichtung zu einem gemeinsamen Weg erneuert. Der Papst verwies dabei auf eine in Kairo unterzeichnete gemeinsame Erklärung zur gegenseitigen Anerkennung der Taufe.
Weiter lobte Franziskus die kleine katholische Gemeinde in Ägypten. In den Priestern und Ordensleuten habe er "die Schönheit der Kirche" erkannt, sagte Franziskus. Er habe dafür gebetet, dass alle Christen im Nahen Osten "Salz und Licht dieser Erde, inmitten dieser Völker" seien, sagte der Papst.

KNA

Heiliger des Tages

Umfragen

Bistum Augsburg

> Ausgabe 9/2017: Ottmaringer Erklärung der Fokolar-Bewegung
> Ausgabe 6/2017: Wort der deutschen Bischöfe – Einladung zu einer erneuerten Ehe- und Familienpastoral im Licht von Amoris laetitia
> Ausgabe 3/2017: Botschaft von Papst Franziskus zum 103. Welttag des Migranten und Flüchtlings
> Ausgabe 51/52: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages am 1. Januar 2017
> Ausgabe 49/2016: Ökumene ist Rückkehr zum Auftrag. Eine Zeitansage zur Einheit der Christen von Bischofsvikar Prälat Bertram Meier.
> Ausgabe 47/2016: Apostolisches Schreiben von Papst Franziskus „Misericordia et misera“ zum Abschluss des außerordentlichen heiligen Jahres der Barmherzigkeit
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsames ökumenisches Gebet in der lutherischen Kathedrale von Lund: Homilie des Heiligen Vaters
> Ausgabe 44/2016: Gemeinsame Erklärung anlässlich des gemeinsamen katholisch-lutherischen Reformationsgedenkens; Lund, 31. Oktober 2016
> Ausgabe 41/2016: Interview mit Generalvikar Harald Heinrich über die Pastoralvisitation im Dekanat Benediktbeuern und zur Pastoralen Raumplanung
> Ausgabe 42/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum Weltmissionssonntag am 23. Oktober 2016
> Ausgabe 36/2016: Botschaft von Papst Franziskus zum 50. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel am 11. September 2016
> Ausgabe 34/2016: Diözesanrichter Alessandro Perego erläutert das interne Vorgehen bei Missbrauchsfällen
> Ausgabe 33/2016: Interview mit Psychotherapeutin Helga Kramer-Niederhauser zum Thema Missbrauch und sexualisierte Gewalt
> Ausgabe 32/2016: Interview mit Brigitte Ketterle-Faber, Missbrauchs-Beauftragte der Diözese Augsburg
> Ausgabe 5/2015: Botschaft von Papst Franziskus zur Fastenzeit 2016
> Ausgabe 4/2016: Interview mit Dogmatik-Professorin Gerda Riedl über den Jubiläumsablass im Heiligen Jahr
> Ausgabe 53/2016: Botschaft des Heiligen Vaters Papst Franziskus zur Feier des Weltfriedenstages - 1. Januar 2016

Service

Info-Links